meine welt im abgegrenzten raum dieser zeit
ich möchte mich vorerst mal zurückmelden. hab in letzter zeit immer wieder mit mir und meiner ES rumgehadert, aber ich kann momentan nicht ohne leben. ich kann nicht, einfach mal schnell aufhören. dies ist einer der gründe, warum ich mich bei einer beratungsstelle für essstörungen in meiner stadt gemeldet hab und dort einen termin für eine kostenlose beratung ausgemacht hab. mein termin ist am 15.1. also nächsten dienstag und ich bin schon gespannt, was dabei rauskommt und ob die mir irgendwie weiterhelfen können. denn so kann es nicht weitergehen. ich werd glaub ich auch dann nicht aufhören können, wenn ich die 48 erreicht hab (bin momentan ja nicht mehr soweit weg davon mit meinem heutigen gewicht von 49,7). die beratung auszumachen war mehr eine kurzschluss-reaktion und ich wusste hinterher erstmal gar nicht, ob ichs gut oder schlecht finde. mittlerweile denke ich, dass es das richtige war, mich dort zu melden. ich hoffe wirklich, dass mir dort in irgendeiner form weitergeholfen werden kann. naja, mal sehen, was der nächste dienstag bringt.
11.1.08 13:40


heute war ich bei der beratung. die beraterin war sehr nett und hat sich viel zeit für mich genommen. sie hat mir am ende ein paar optionen angeboten und mir nach meiner wahl (ambulante therapie) einige adressen für psychotherapeuten mitgegeben. sie meinte, dass ich ruhig mehrere durchprobieren soll in sogenannten probestunden und mich dann erst für eine/n therapeuten/in entscheiden solle. werd ab morgen versuchen ein paar termine auszumachen.
15.1.08 21:29


17.1.08:

hab grad ein foto von meiner hass-zone gemacht (im liegen!) und bin sogar irgendwie zufrieden damit. klar, ich sehe noch potential zum abnehmen, aber ich werde nie richtig zufrieden sein!

17.1.08 19:30


hm, doof! ich hab jetzt schon bei ein paar therapeuten auf den anrufbeantworter gesprochen und mein anliegen und telefonnummer hinterlassen. aber noch hat sich niemand gemeldet. bei einer bin ich direkt durchgekommen und sie meinte, dass sie schon so viele neue patienten hat und mich im moment nicht nehmen kann.

irgendwie blöd, da versucht man schon sich hilfe zu holen und dann kommt da nichts. vielleicht bin ich auch einfach nur ungeduldig und muss einfach meine liste von therapeuten weiter abtelefonieren. vielleicht bekomm ich irgendwann dann doch mal ne probestunde.

seit gestern versuch ich mich ja selbst ein wenig rauszuziehen aus meiner essstörung. ich hab meine tägliche kalorienmenge um ca. 200-300 kcal erhöht (auf um die 800 bis 900 kcal pro tag) und versuche bewusst zu essen, zu schmecken und ich versuche auf meinen körper zu hören. allerdings fällt es mir wahnsinnig schwer zu erkennen, ob ich z.b. hunger habe oder satt bin. fühl das irgendwie nicht. naja, alles zu seiner zeit...vielleicht schaff ich es ja sogar allein irgendwie, wenn ich bei keinem therapeuten nen termin bekomm. mal sehn.

17.1.08 19:36


während eines langen morgenspazierganges, bei dem ich viel nachgedacht hab, hab ich beschlossen, dass ich keine therapie machen möchte, denn ich glaube daran, dass ich es selbst schaffen kann! ich habe eine starke gesunde stimme in mir, auf die ich wieder mehr hören möchte und werde gegen meine probleme ankämpfen.

heut morgen hatte ich ein gewicht von 48,9 kg. ich hab es hingenommen, aber kann mir einfach nicht vorstellen noch weiter runterzugehen. es ist so sinnlos! ich möchte wieder freier leben und essen können. spüren, wenn ich hunger habe, wenn ich satt bin und genießen!!!

natürlich möchte ich es langsam angehen und esse nicht von heut auf morgen wieder "normal", aber ich habe die kalorienzahl auf um die 1000 kcal / tag erhöht und möchte das für die nächsten 2 - 3 wochen durchziehen und sehen, wie es mir damit geht und mich und meinen körper dabei beobachten. und wenn ich denke, dass es zeit ist, dann möchte ich wieder um ein bisschen erhöhen, bis ich einfach auf ein ausgeglichenes kalorienbudget komme, das meinem körper gut tut.

dabei kann es natürlich gut sein, dass ich wieder ein bisschen zunehme, aber ich möchte es eben grade darum langsam angehen und beobachten. wenn ich dann bei um die 50 oder 51 kilo lande, ist das in ordnung.

20.1.08 10:34


wenn du einen kurzen augenblick in meine gedankenwelt abtauchen willst...
Gratis bloggen bei
myblog.de